FWG Bad Karlshafen-Helmarshausen
FWG Bad Karlshafen-Helmarshausen

Ihre Kandidaten stellen sich vor 

Jost Riedel 

64 Jahre 

Fabrikant 

Bad Karlshafen

 

Die FWG löst sachorientiert die Probleme unserer Kommune und lässt sich nicht von Bundespolitik beirren.

Mein Name ist Jana-Katharina Deutsch, ich bin 31 Jahre alt, examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und wohne seit 3 Jahren mit meinem Mann und unseren zwei Söhnen in Bad Karlshafen.

 

Meine Hobbies sind in und um Bad Karlshafen herum mit meinen Kindern stundenlang die Natur erkunden und genießen, nebenbei restauriere ich gerne alte Möbel und arbeite in unserem Garten.

 

Ich möchte mich in Bad Karlshafen und Helmarshausen für ein schönes, gepflegtes Stadtbild , den Ausbau der Wanderwege und der Spielplätze einsetzen.

 

Für mich ist es wichtig, dass sich Bürgerinnen, Bürger und Gäste sich in Bad Karlshafen und Helmarshausen wohlfühlen.

Die FWG gibt mir die Möglichkeit, meine Meinung und meine Ideen einzubringen und aktiv in Bad Karlshafen und Helmarshausen mitzuwirken.Bad Karlshafen ist eine Stadt, die Mut zu Veränderungen hat. Da mache ich gerne mit!

Christian Mahlmann sen.

Stadtverordneter der FWG aus Bad Karlshafen

Rentner 67 Jahre

Ich engagiere mich für die FWG da mir unsere Stadt sehr am Herzen liegt.

Ganz besonders möchte ich mich für den Tourismus einsetzen, da Einwohner und Gäste gemeinsam eine lebenswerte Stadt ausmachen.

Name: Manuel Heib

Alter: 37 Jahre

Wohnort: Karlshafen

 

Als selbstständiger Messe- und Ladenbauer bin ich beruflich viel international unterwegs und habe einen vielseitigen, aber auch anstrengenden Berufsalltag. Bad Karlshafen ist dabei für mich nicht nur einer der schönsten Orte die ich kenne, sondern auch ein echter Mittelpunkt, an dem ich auftanken und mit Familie und Freunden eine besonders schöne Zeit verbringen kann. Die natürlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Voraussetzungen, die unsere Heimat bietet, im Rahmen der politischen Arbeit in der FWG zu erhalten, auszubauen und mitzugestalten wäre für mich eine großartige Herausforderung und besondere Freude.

Ulrich Schachtschneider

69 Jahre

Wohnhaft in Helmarshausen

Techniker (im Ruhestand )

Verheiratet , 1 Tochter

 

Durch mein ehrenamtliches Engagement in vielen Angelegenheiten für die Allgemeinheit konnte ich mich bereits häufig für unsere Heimatstadt einsetzen.

Meine lnteressen liegen in der zukünftigen Gestaltung unserer Stadt sowie die

Erhalung der kulturhistorischen Stätten.

Die FWG gibt mir die Möglichkeit

parteiunabhängig , rein sachbezogen

bürgernah mitzuwirken.

Fee Marie Römer

22 Jahre

operationstechnische Assistentin (OTA)

Bad Karlshafen

 

Ich habe mich auf die Liste setzen lassen: weil ich unsere beiden Stadtteile sehr schätze und glaube, dass wir diese gemeinsam in neuem Glanz erscheinen lassen können. Hierfür versuche ich meine Stärken und Erfahrungen aus der langen ehrenamtlichen Zeit in der Jugendarbeit mit einzubringen.

Frank Borkowski

56 Jahre

Selbstständig

Immer schon in Helmarshausen

Ich liebe es Natur unterwegs zu sein, ob Wandern im Reinhardswald und in der weiten Welt oder mit dem Mountainbike.

Gerne verweile ich an der Krukenberg oder am Hafen.

 Ich habe mir als Ziel gesetzt, mich für die Jugend stark zu machen. Denn Ihr seid unsere Zukunft.

(z.B. Jugendraum, Beachball Platz, BMX Strecke, Mountain Bike Parkour, freies W-Lan )

 Weiter habe ich mir das Ziel gesetzt, Angebote für das „mittlere Alter“ zu ergänzen, interessante Abwechselungen, wie Veranstaltungen, Verweilmöglichkeiten , ( z.B. Schachfeld, Bocciaplatz, Aktivitäten auf dem Hafen ) umzusetzen und natürlich unsere lang ersehnte „ Rentnerbrücke“ in Helmarshausen , dieses Jahr noch zu eröffnen.

Kein Atommülllager in Würgassen,

unser sauberes Umfeld Reinhardswald erhalten !

 

Steffi Janke

42 Jahre

Verwaltungsfachangestellte

wohnhaft in Bad Karlshafen

Ehrenamtliches Engagement und Einsatz für Belange der Allgemeinheit sind mir seit jeher wichtig. Die Kandidatur für die FWG gibt mir die Möglichkeit, mich ohne Parteizwang in die Gestaltung meines Lebensumfeldes einzubringen und für die Interessen von Bürgern einzustehen, auch wenn es gilt, neue Wege zu beschreiten.

 

Jörn Warnberg

Alter: 36 Jahre

 

Wohnort: Helmarshausen

Beruf: selbstständiger Restaurator im Malerhandwerk, Firmensitz in Helmarshausen

Freizeitaktivitäten: Meine Familie, freiwillige Feuerwehr, Wandern, Mountainbiking, Klettersport, Motorsport & Bauforschung

 

Vereinsaktivitat: Feuerwehr Helmarshausen, MSC Weser-Diemel, TSG, Restaurator-im-Handwerk e.V., Arbeitsgruppe Probstei Johannesberg Fulda, DAV

 

Der Freien Wähler Gemeinschaft habe ich mich angeschlossen um unabhängig und unparteiisch in der Kommunalpolitik teilzunehmen.

 

Name : Benjamin Mantel

Wohnt in Helmarshausen

Alter : 36 Jahre

Beruf : Feinwerkmechanikermeister

Freizeit : Meine Familie, meine Hunde , gelegentliches Angeln , die Natur genießen.

 

Dorothe Römer
“Karlshafener Hugenottenkind”
51 Jahre, 2 Kinder
 
Die meisten Menschen in der Region kennen mich als Kulturarbeiter.
1997 bin ich aus Berlin nach Bad Karlshafen zurückgekehrt und seitdem für das Weinhaus, die Reha-Klinik, die Europarat-Kulturroute Hugenotten- und Waldenserpfad, die Compagnie Poesie und den Jugendring Dortmund tätig.
In diesem Rahmen habe ich hunderte von Veranstaltungen (Kunst, Musik, Literatur, Wein, Natur) mit über 70.000 Besuchern organisiert. Kultur für und mit den Menschen vor Ort ist mir ein großes Anliegen.
Hier gilt es vor allem die vorhandenen Stärken zu stärken! Meine Erfahrung werde ich in die kommunalpolitische Arbeit einbringen.
Seit 2016 bin ich für das Sozialamt des Landkreises Kassel Hausleitung einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete. Besonders durch diese Aufgabe weiß ich, dass wir in unserer Gemeinde tatsächlich in einem kleinen Paradies leben. Dieses Kleinod lebenswert zu erhalten, für Jung und Alt, für Eingesessene und Neubürger weiter attraktiv zu gestalten liegt mir am Herzen.
Dafür ist Mitarbeit in der Kommunalpolitik unerlässlich. Die FWG bietet mir dabei die einzige Möglichkeit ohne die Zwänge großer Parteipolitik für Bad Karlshafen und Helmarshausen die besten Chancen zu nutzen.
 

Name: Arndt Döring

 

Alter: 51 Jahre

Beruf: Kaufmann / Geschäftsführer einer Pension

Wohnort: Karlshafen

 

Neben meinem Beruf engagiere ich mich unter anderem in der Freiwilligen Feuerwehr und mehreren Vereinen. Ich bin damals der FWG beigetreten, um mich politisch unabhängig, auch von übergeordneteten Parteistrukturen, für meine Heimatstadt einzusetzen. In den letzten Jahren wurde den Bürgern und den Gästen unserer Stadt viel zugemutet. Zeitweise gab es mehrere Großbaustellen in der Stadt. Jetzt jedoch sind erste Erfolge sichtbar; dies erfahre ich auch in den vielen Gesprächen mit den Einwohnern und Besuchern. Ich kandidiere erneut für die FWG, weil ich möchte, dass diese positive Entwicklug fortgesetzt wird. Dabei darf Helmarshausen nicht zu kurz kommen. Ich möchte mich dafür einsetzen, daß in der kommenden Legislaturperiode der Fokus bei Förderungen auf Helmarshausen gelegt wird.

 

Name: Wilfried Sasse

Alter: 78 Jahre

Beruf: Landwirt

Wohnort: Helmarshausen

 

Ich trete noch einmal für die FWG an, weil ich mich für die Stadt einsetzen möchte. Vor allem trete ich für einen ausgeglichenen Haushalt ein.

Daniel Sasse 47 Jahre alt

Beruf: Zerspanungsmechaniker

Wohnhaft: In Helmarshausen

 

Ich bin für eine lebenswerte Stadt mit

wohlfunktionierender Infrastruktur.

Hans- Jörg Kayser

57 Jahre

Dipl.- Forstwirt

Bad Karlshafen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FWG Bad Karlshafen-Helmarshausen